Wohngemeinschaft mit Schwerpunkt Demenz (Prenzlauer Berg)

Diese Wohngemeinschaft befindet sich in unmittelbarer Nähe vom Thälmann-Park in der Danziger Straße 81. Die von binschonda betreute Wohngemeinschaft verfügt über 8 Bewohnerzimmer und befindet sich in einem modernisiertern Altbau mit Fahrstuhl. Die Zimmer sind zum Teil mit Balkon, bodentiefen Fenstern und Fußbodenheizung ausgestattet. Die großzügigen Gemeinschaftsräume, der Garten aber auch die großzügigen Balkone laden zum Verweilen ein. Die Bewohner sind mehrheitlich an Demenz erkankt und werden im kompetent und empathisch über 24-h betreut. Das vielsprachige Mitarbeiter-Team ist sehr erfahren und bereits viele Jahre vor Ort erfolgreich tätig.

FÜR ALLE:

Gesamtfläche: 260 qm

Anzahl der WG-Zimmer: 8, teilweise mit Balkon

Gemeinschaftsräume: große Küche und Wohnzimmer mit Balkon

Sanitärräume: 2 WC`s Badewanne, 1 WC Dusche, 1 WC Gäste

Erschließung: Aufzug, Treppe

Lage: Danziger Straße 81, 10405 Berlin

Stockwerk: 1. und 2. OG

Anbindung: Tram 2/10/13; U2; S 8/41/42/85

Betreuung: 24 h, davon tagsüber bis zu 2 Pflegekräfte und 1 Fachkraft; nachts 1 Pflegekraft

 

„Ich empfand es von Anfang an als sehr angenehm, dass bei binschonda ein freundliches und ehrliches Arbeitsklima herrscht. Hier existieren keine festgefahrenen Hierarchien. Mitarbeiter und Kunden stehen gleichermaßen im Mittelpunkt und niemand wird mit seinen Problemen oder Sorgen allein gelassen.“

Sandra Boening, Teamleiterin

Impressionen

Ausstattung

Unsere Wohngemeinschaften befinden sich in modernen und komfortabel hergerichteten Objekten (u.a. 2 x Prenzlauer Berg, 2 x Altglienicke). Die Größe der einzelnen Zimmer variiert. Der jeweils großzügig und komfortabel ausgestatte Gemeinschaftsbereich besteht aus moderner Küche sowie Ess- und Wohnzimmerbereich. Jeder Mitbewohner hat sein eigenes Zimmer.

Die Bewohner bringen ihre eigenen Möbel und damit ein Stück vertrauter Umgebung mit. Sie bestimmen ihren Alltag weitestgehend selbst. Die Gemeinschaft erstellt ihren eigenen Menüplan und kocht gemeinsam.

Je nach Pflegebedürftigkeit beteiligen sich die Bewohner
an Hausarbeit, Einkauf, Beschäftigung sowie gemeinsamen Ausflügen und Veranstaltungen.

Ausstattungsmerkmale der Wohngemeinschaften:

  • Barrierefreie Einzelzimmer mit modernen, teils fußbodentiefen Fenstern oder Balkon
  • Mehrere Badezimmer (jeweils mit Dusche oder Wannenbad)
  • Große Wohn-/Gemeinschaftszimmer mit angrenzendem Essbereich und Küche
  • Behinderten- und rollstuhlgerechte Gestaltung
  • Teilweise Fußbodenheizung

Kosten

Pflegesachleistungen

Mietvertrag

Wirtschaftsgeld

Zusatzvereinbarung medizinischer Leistungen

MIETE

Die Mietkosten variieren je nach Zimmergröße und liegen zumeist im Rahmen der Berliner Wohnanpassungsverordnung (WAV). Die Warmmiete versteht sich inklusive Betriebskosten, Heizung, Strom, Telefon, Fernsehen, Müll.

Der Mietvertrag wird zwischen Bewohner und dem Vermieter Gesellschaft zur Förderung altersgerechten Wohnens gGmbH (FAW gGmbH) geschlossen.

VERPFLEGUNG

Darüber hinaus werden durch den Pflegedienst binschonda die individuellen Kosten für Verpflegung und Haushalt berechnet.

PFLEGE, BETREUUNG und BEGLEITUNG

binschonda rechnet die erbrachten Pflegeleistungen direkt mit den Pflegekassen und/oder Bezirksämtern ab.

Je nach Pflegebedarf sowie Einkommens- und Vermögenslage kann es zur Berechnung eines privaten Eigenanteils kommen.

Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gern über unsere Leistungen. Dreh und Angelpunkt ist Ihre persönliche Hilfesituation und Ihr Betreuungs- und Pflegebedarf. Auf der Basis der gemeinsam ermittelten Bedürfnisse erstellen wir Ihnen ein ausgewogenes und individuelles Leistungsangebot.

 

Zusammenfassung Kosten

Nachfolgend erhalten Sie einen kurzen Überblick über die Kosten, die nach Einzug in eine durch uns betreute Wohngemeinschaft anfallen können.

Kostenpunkte /Kosten:

Pflegesachleistungen

Leistungen, die der Pflegedienst für Sie erbringt und von der Pflegekasse voll/teilweise übernommen werden.

a) Pflegegrad 1-3: Abrechnung nach Leistungskomplexen
Pflegegrad 4-5: Abrechnung über LK 19a/b (24 h Versorgung & Betreuung)
Achtung: die Versorgung von Klienten ab PG 4 ist nicht in allen WG´s möglich!

Bitte beachten Sie, dass ein Eigenanteil des Leistungsnehmers entsteht, sobald Leistungen über dem Sachleistungsbetrag der Pflegekasse vereinbart werden.
Die Investitionskosten in Höhe von 2,5 % der Gesamt-Pflegesachleistungen werden nicht von den Pflegekassen übernommen und sind privat oder vom Sozialamt zu begleichen.

Mietvertrag
Die Mietverträge werden direkt mit dem Vermieter abgeschlossen. Dieser berechnet Miete für das Zimmer sowie anteilig für die Gemeinschaftsräume. Die Miete wird in Netto- und Bruttomiete (= warm, d.h. inkl. Nebenkosten) angegeben.

WG 1 & 2: ca. 450 Euro (brutto, warm)

WG 3 & 4: ca. 520 Euro (brutto, warm)

Wirtschaftsgeld

Monatliche Zahlung auf ein vom Pflegedienst bereitgestelltes (Treuhand-)Verwahrgeld-Konto

Monatliche Pauschale für Lebensmittel, Reinigungsmittel, Fußpflege, Friseur, kleinere Reparaturen, Kosmetikartikel u.ä.

 

Je nach WG: ca. 200 – 250 Euro im Monat

Zusatzvereinbarung medizinischer Leistungen

(entfällt bei LK 19)

  • Chipkarte in der Arztpraxis einlesen lassen
  • Rezepte/ Medikamentenpläne in der Arztpraxis bestellen und abholen, Vereinbarung von Arztterminen
  • Lieferung sowie bei Bedarf auch die Lagerung der Medikamente in den Räumlichkeiten des Pflegedienstes
  • Ärztliche Verordnungen für die häusliche Krankenpflege bestellen, abholen, unterschreiben lassen und an die Krankenkasse versenden zwecks Bewilligung
  • Organisation, Bewilligung und von Krankentransportfahrten
  • Anfordern von Heilmitteln &Hilfsmitteln Rezepten /Verordnungen sowie deren Weiterleitung an zuständige Institutionen (z. Bsp.Sanitätshäuser, Physiotherapie)

 

15 Euro pro Monat

Nachfolgend ein Beispiel für eine Bedarfsfestellung über ambulante Sachleistungen nach Leistungskomplexen (Stand 01/2019).

Der Gesamtpreis für die Pflegesachleistungen ergibt sich aus der Anzahl der jeweilig in Anspruch genommenen Einzel-Leistungen. Gern beraten wir Sie hier persönlich und erstellen gemeinsam den gebotenen Bedarf fest.